EINE NEUE FARBE HÄLT EINZUG IM DIGITALDRUCK Grüne Materialien Auf Seite der Hersteller werden großteils enorme Anstrengungen unternommen um Energieauf wand Abfall und Emissionen zu reduzieren und damit auch schon am Beginn des Lebenszyk lus eines Produktes der ökologischen Nachhal tigkeit Rechnung zu tragen So konnten einige Herstellerwerke ihren Energie und Wasserver brauch drastisch reduzieren Neben diesen Optimierungen im Herstellungs prozess ist es aber auch vielen Herstellern gelungen im Bereich der klassischen Digital druckmedien ökologisch nachhaltige Produkte am Markt zu launchen So wurde von 3M eine PVC freie Folie die 3M Envision Print Film 48C gelauncht die als nachhaltige Alternative immer mehr Anklang am Markt fi ndet Unterneh men wie Verseidag Heywinkel oder Sioen erwei tern auch laufend ihre PVC freien Druckmedien Im Bereich der starren Druckmedien ist hier die SmartX Natura von Thyssen zu erwähnen Latexdruck Hier hat die Firma HP einen nachhaltigen Trend gesetzt Mit dem Ansatz End to End fl ießen As pekte der Nachhaltigkeit schon beim Design der Maschinen ein und ziehen sich von der Herstel lung der Maschine den Ersatzteilen bis hin zum Produktlebensende der Maschinen und Tinten Durch den Wegfall von bedenklichen Lösemit teln vermindern Latexdrucke die Belastungen und können auch in sensiblen Bereichen ver wendet werden GREEN PRINTING Hersteller von Druckmedien bringen laufend nachhaltige und zerti zierte Materialien auf den Markt die Maschi nenindustrie hat mit den Latexdruckern neue ökologi sche Maßstäbe gesetzt und die verarbeitenden Betriebe widmen sich mit größter An strengung den Themen Res sourcenoptimierung Abfall vermeidung und Recycling 8 November 2016

Vorschau GreenPrinter 2016-11 Seite 8
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.