Text Gerhard Reicher Gerha rd Re icher IN FO RM ATIONEN 43 699 16 1 2 8 8 36 Bereits seit den frühen 30er Jahren des letzten Jahrhunderts verwendete man einfach bedruckte Stoffteile mit angenähten Binde Bändern sowie Bänder die an den Schulterteilen angenäht waren zum Erkennen und Markieren der verschiedenen Sportler Egal ob im Winter oder im Sommersport überall waren diese einfachen Stoffstarter zu sehen und in Verwendung STARTNUMMERN TRIKOTS Eine Erfolgsgeschichte seit 1986 egendäre und siegreiche Sportler wie Jean Claude Killy Karl Schranz Olga Pall uvm wurden mit diesen Startern abgelichtet und sind so der Nachwelt erhalten geblieben Das wohl berühmteste Foto mit den Bindestartnummern wurde von Franz Klammer geschossen als er dem Olympiasieg in der Abfahrt bei der Winterolympiade 1976 in Innsbruck entgegenfuhr ein Bild das um die Welt ging Ebenso legendär das Bild vom Skispinger Karl Schnabl das ebenfalls bei der Olympiade 1976 aufgenommen wurde Der Aufdruck wurde damals im einfachen Siebdruckverfahren erzeugt die fort laufenden Nummern mussten in mühevoller Kleinarbeit eingedruckt werden Durch das Zusammendrehen der Bänder oder das feste Zusammenbinden mancher Teilnehmer musste das Band seitlich mittels einer Schere geöffnet werden Dies war mit großem Aufwand verbunden und kostete natürlich Zeit und Geld da man die Bänder bei den Startern immer nachrüsten musste L 38 November 2016

Vorschau GreenPrinter 2016-11 Seite 38
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.